Wie schnell wird man zum Marketingstar?!

Vom Sealife in den Dschungel – Oder: „Glaub nicht alles aus dem Internet!“

Liebe Freunde, Fans und Kollegen,

bitte seid mir jetzt nicht böse, doch ich hab euch auf den Arm genommen. Am 1.April machten viele Aussagen die Runde, die alle ähnlich klangen:

„Wir sollten nicht nur am 1. April die Informationen im Netz kritisch prüfen!“

Zum Hintergrund für diesen ArtikelFacebook Fake Coaches

Ich habe 25.04.2017  auf meinem privaten Facebookprofil das Beitragsbild gepostet. Dazu habe ich natürlich noch ein bisschen „Zauberstaub“ verteilt. Ich habe mich markiert in Palm Beach und Freunde per WhatsApp gebeten, schnell noch ein paar nette Worte zu schreiben.

Mit Stand 14 Stunden später habe ich hierfür fast 20 Likes und einiges an Kommentaren. Angefangen mit: Was machst du dort bis hin zu einfach nur WOW. Genau hier beginnt die Gefahr und genau hier versuchen die Portale auch immer mehr gegen Fake News zu machen.Facebook Marketing für CoachesNicht Fake News sind die Gefahr, sondern Fakefreunde & Fakebusiness!

Wer mich kennt, weiß ich ecke auch gern mal an. Wieso? Weil ich sage, was ich denke. Und, weil ich authentisch bin.
Wenn ich ein Foto poste, dann ist es mir egal, ob meine Haare richtig sitzen oder die Falte vom T-Shirt richtig sitzt.
Facebook ist heute eher eine Art: „Kontaktdatenbank“.

Die unbewusste Gefahr

Bei 1000 und mehr Freunden auf Facebook, wird oft nur schnell gescrollt und Infos einfach aufgenommen. Der ist da, der macht das und die hat wieder 5 Kilo abgenommen. Unser Gehirn nimmt diese Dinge unterbewusst auf. Legt einen Filter an diese Informationen:

  • Bin ich genauso erfolgreich?
  • Sehe ich auch so gut aus?
  • Die sind aber oft im Urlaub, dass kann ich mir nicht leisten…
  • Der ist ja erfolgreich
  • Krass, was die für ein neues teures Auto haben

Selbstzweifel, Unglück & Depression

Wir eifern einer Scheinwelt nach, jagen deinen Dämon, den es gar nicht gibt. Photoshop damit Frauen auf Zeitschriften besser aussehen ist heute allgemein bekannt. Doch die Gefahr liegt eben nebenan. Bei deinen Facebookfreunden & Instagram Kontakten. Die haben nämlich ebenfalls ein gutes Fotoprogramm und wollen gut dastehen.

Nicht nur Business & Schönheit machen uns neidisch, vielmehr auch die viele glücklichen Momente, die andere aus dem Netzwerk erleben.

Niemand postet das er pleite ist und 5 Kilo zugenommen hat

Die scheinbar schweren Seiten des Lebens werden oft eher hinter verschlossenen Türen besprochen. Da soll ja nichts an die Außenwelt. Probleme und Fotos in misslichen Lebenslagen soll dort bloß keiner sehen. Das die Firma eigentlich nicht läuft und der so erfolgreiche Coach seit 5 Jahren eine Festanstellung hat, das steht da nirgends. Die Krankenversicherung & monatlicher Geldeingang monatlich sicher überwiesen werden.

Fake hoch 10 – Trainer, Coaches, Marketing Experten & Networker

Schon als ich mit 16 Jahren meine Ausbildung zum Versicherungskaufmann gemacht habe, war das Fakethema üblich. Damals jedoch noch klassisch und in meinem Umfeld, oft im Strukturvertrieb der Finanzdienstleister zu finden.

Da war ein dickes Auto pflicht, dazu die passende Rolex und der Montblanc Kugelschreiber.

Mein Junge, all das kannst du auch haben. Bei uns hast die idealen Chancen dafür!

Ich gebe zu, vielleicht habe ich auch einige Chancen in meinem Leben verpasst, aufgrund meiner konservativen Haltung. Auf der anderen Seite stehen jedoch viele Provisionszahlungen, die mir bekannte Kollegen und Freunde niemals erhalten haben. Die Firmen waren schlichtweg schon pleite oder wegen Betrug angezeigt.

Oft gab es hohe Provisions Vorauszahlungen, immer gefolgt vom Spruch: „Das verrechnet sich dann mit deinen Team Einnahmen.“
In 6 Monaten bist du Leader und machst locker 20.000 Euro im Monat. Darauf folgten die teuren Leasing Autos.

Und oft leider auch die Insolvenz.

Reisen, Autos, Uhren und die Psychologie dahinter

Komm, wir feiern deinen Erfolg!

Komm, wir feiern deinen Erfolg!

Wieso gibt es so viele Geschenke für den Vertrieb, wenn alle so viel verdienen? Ein normaler Unternehmer, kauft sich einfach, was er für sein Unternehmen braucht. Sei es nun ein Auto oder ein Urlaub mit der Familie.

Es geht um Zugehörigkeit, Neid & Mangeldenken

Die Reisen für die Vertriebsteams erschaffen eine ganz hohe Form der Zugehörigkeit. Wir Menschen wollen geliebt werden. Liebe kann es nie genug geben, denn oft fehlt uns die Liebe in der Familie oder Beziehung. Das neue Team ist kein Job. Nein vielmehr ist es eine neue Familie. Da nimmt jeder jeden in den Arm und es wird gemeinsam gefeiert.

Bei der nächsten Reise bist du auch mit dabei!

Das kriegen wir schon hin, du musst nur drei weitere Partner gewinnen.

Wunderbar, wenn man als Führungskraft solche „unterliebten“ Mitarbeiter hat. Die warten dann gern auch auf die großen Einnahmen aus Provisionen. Denn die Zugehörigkeit ist ja da. Die Familie liebt dich.

Autos & Reisen als Köder zur Partnergewinnung

Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind. Und oft sind es junge Menschen, die in Strukturvertrieben ihre große Chance sehen. Ein Auto ist da der beste Köder. Und ein Firmenwagen sorgt automatisch dafür, dass niemand einfach so mit seinem Geld ein vielleicht zu großes Auto kauft. Das würde ja nicht in die Hierarchie passen. Ich erlebe mittlerweile schon Anwerbungsversuche von Networkmarketern, die mir sagen: „Ich hab das was cooles Neues, da geht es um Autos und Reisen!“

Wie, was wo?
Zugegeben diese Information ist nicht falsch. Es fehlen nur wesentliche wichtige Inhalte. Fake News sind ähnlich.

Ausbeutung durch Zugehörigkeit im Büro

Konzerne, KMU`s und Kleinunternnehmen, keine Branche kommt ohne aus. Wie das geht?

  • Wir können Ihnen leider nicht mehr Gehalt geben Frau Müller…..
    Aber wir sind doch auf sie angewiesen!
  • Du bist die tragende Rolle in unserer Firma, wenn du dieses Jahr deine Verkaufszahlen nochmal um 50% steigern kannst, dann bist du im nächsten Jahr „Senior Dummkopf“
  • Wir sind doch ein so tolles Team und die Kollegen sind alle so nett. Wo bekommen Sie den eine so tolle Arbeitsatmosphäre.
  • Niemand außer Ihnen kann da so gut!
  • Ich würde Ihnen wirklich gern mehr Geld geben, aber der Vorstand hat das so entschieden.

Tagtäglich kommen diese und ähnliche Floskeln zum Einsatz. Es ist immer das gleiche Prinzip dahinter:
Wir wünschen uns Anerkennung.

Fang an deine Filter scharf zu stellen

  • Lerne, wie du mit den richtigen Fragen den Dingen auf den Grund gehen kannst.
  • Schütze dich vor Abhängigkeiten im außen.
  • Fang an dich selbst zu lieben.
  • Nimm dich ernst.
  • Glaub nicht alles, was im Netz steht

 

 

2 Antworten
  1. Carola Lübbenjans
    Carola Lübbenjans says:

    Toller Artikel. Danke, dass Sie das Thema so ehrlich auf den Punkt bringen. Wir alle sollten viel öfter offen sagen, was wirklich los ist. Dann würden wir uns auch mehr unterstützen als gegenseitig das Leben schwer machen.

    Also nochmal: Danke!

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.